Firmenhistorie

Unsere GeschichteSeit über 148 Jahren erfolgreich am Markt

Sechs Generationen unserer Familie haben als Bauunternehmer in diesem Land, mit diesen Menschen gelebt und gearbeitet. Wir haben in 148 Jahren vieles mitgestaltet – in Bad Segeberg sowie der näheren und weiteren Umgebung. Wir sind ein Teil davon.

1869 So fing alles an

Johann Hinrich Specht wurde am 26. Februar in Segeberg geboren. Er begann mit 16 Jahren die Maurerlehre und ging im Mai 1858 nach erfolgreich beendeter Ausbildung auf Wanderschaft.

Am 15. Februar 1869 machte sich Johann mit seinem Bruder Wilhelm Specht als Maurermeister selbständig und gründete das heutige Unternehmen.

So fing alles an

1876/77 Das erste eigene Haus

Die beiden Brüder bauten sich im Winter 1876/77 ein kleines Doppelhaus in der Sandkuhle, heute die Neue Straße 2-4.

Das erste eigene Haus

1894 25 Jahre Gebrüder Specht

Gemeinsam führten Johann und Wilhelm Specht die Firma Gebrüder Specht 25 Jahre lang. Beide waren In der Maurerinnung zu Segeberg tätig, Wilhelm Specht sogar als Mitältermann.

Mitte der 1890er Jahre hat Wilhelm Specht das Unternehmen verlassen. 1897 starb Johann Specht im Alter von 59 Jahren.

Sein Sohn Wilhelm Specht junior übernahm noch im selben Jahr die Geschäftsführung.

25 Jahre Gebrüder Specht

1897 Die zweite Generation

Wilhelm Specht junior machte, nach seiner Lehre im väterlichen Unternehmen, am 13.04.1890 seine Gesellenprüfung.

Mit 25 Jahren übernahm er das Unternehmen Gebrüder Specht.

Die zweite Generation

1898 Meister in der Maurerinnung

Am 18. April 1898 wurde Wilhelm Specht junior als Meister in die Maurerinnung aufgenommen, obwohl er seine Meisterprüfung erst am 30. September 1901 ablegte.

Meister in der Maurerinnung

1906 Interessante Aufträge

1906/07 Neubau "Hotels Harmonie" in Segeberg.

Interessante Aufträge

1917 Der erste Weltkrieg

Wilhelm Specht Junior wurde 1917 mit 45 Jahren zu den Waffen gerufen, sein Sohn 1918. Seine Frau versuchte mit ein paar Gesellen den Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten.

1934 verstarb Wilhelm Specht junior im Alter von 62 Jahren. In den 35 Jahren seiner Geschäftsführung hat die Firma diverse Krisen und Katastrophen überstanden.

Bild:
Neubau der Dahlmannschule 1916/1917

Der erste Weltkrieg

1926 Meisterpüfung

Am 23. März 1926 hat Johannes Specht seine Meisterprüfung bestanden.

Meisterpüfung

1932 Die dritte Generation

1932 übergab Wilhelm Specht junior das Unternehmen an seinen Sohn Johannes.

Es begann eine erfolgreiche Zeit für das Unternehmen. Dies ist ausschließlich das Ergebnis von Johannes Spechts persönlicher Tüchtigkeit. Er nutzte die günstige Baukonjunktur geschickt für sein Unternehmen.

Dieses firmiert seitdem unter dem Namen Johannes Specht.

Die dritte Generation

1932 Es geht voran

In der Zeit der Geschäftsführung von Johannes Specht entstanden zahlreiche öffentliche Bauten, Industriebauten und Wohnhäuser im Raum Segeberg und in der Stadt selbst.

Einige markante Beispiele sind:
- Die Landwirtschaftsschule in Bad Segeberg
- Die Heinrich-Rantzau-Schule
- Das Finanzamt Bad Segeberg "Am Neuen Platz "

Es geht voran

1949 Die vierte Generation

Nach seiner Gesellenprüfung 1948 besucht Wilhelm Specht die Landesbauschule von 1949-1951 und verließ diese als staatlich geprüfter Ingenieur für Hochbau.

1953 übernahm er das Amt des Bezirkstaxators der Landesbrandkasse.

Die vierte Generation

1957 Meisterprüfung

1957 legte Wilhelm Specht seine Meisterprüfung im Maurerhandwerk vor der Handwerkskammer zu Lübeck ab.

Im selben Jahr starb sein Vater Johannes Specht und Wilhelm Specht übernimmt die Geschäftsführung im Alter von 27 Jahren.

In mehr als sechs Jahrzehnten konnte er das Vertrauen der Bauherren durch solide Leistung festigen.
Von 1987 bis 2003 war Wilhelm Specht Obermeister der Baugewerbeinnung für den Kreis Segeberg.

Meisterprüfung

1991 Die fünfte Generation

Die engagierten Söhne von Wilhelm Specht, Jörg und Dirk Specht, bekommen am 01.01.1991 Prokura und sind Kommanditisten in der Firma.

Dirk Specht verließ 2016 nach 33 Jahren das Unternehmen.

Die fünfte Generation

Jörg Specht

Nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Maurerlehre absolvierte er 1984 die Fachhochschule Lübeck und arbeitet seit dem als Diplom-Ingenieur im elterlichen Unternehmen.

1986 nahm er am Lehrgang zum Nachweis einer erweiterten betontechnischen Ausbildung teil und ist dadurch berechtigt die Betonprüfstelle selbständig zu leiten.

Am 3. Juni 1991 hat Jörg Specht die Meisterprüfung im Maurerhandwerk vor der Handwerkskammer Lübeck abgelegt.

Jörg Specht ist seit 2003 Obermeister der Baugewerbe- Innung für den Kreis Segeberg und war bis 2015 Vorsitzender der Landesgütegemeinschaft Bauwerkserhaltung und Betoninstandsetzung.

Jörg Specht

1994 125 Jahre Johannes Specht Bauunternehmen

Das Bauunternehmen ist auch nach dem 125ten Jahr seines Bestehens bestens gerüstet.

Mit tüchtigen, gut ausgebildeten Mitarbeitern. Mit der Offenheit für neue Techniken. Mit realistischen Kostenbewußtsein. Mit Verantwortungsgefühl für Menschen, die solide und sicher bauen wollen.

125 Jahre Johannes Specht Bauunternehmen

2016 Die 6te Generation

Und wieder ist es passiert – der nächste Generationswechsel im Familienunternehmen ist vollzogen. Am 01.02.2016 stieg Johannes Specht in die Bauunternehmung ein.

Nach seiner Ausbildung zum Maurer hat er die Fortbildung zum Maurer- und Stahlbetonbauermeister abgeschlossen und ein Architekturstudium an der Fachhochschule Lübeck erfolgreich absolviert.

Die 6te Generation

2017 Neue Internetpräsenz

Wir haben eine beindruckende Geschichte und profitieren jeden Tag von unserer Generationen übergreifender Erfahrung und unseren stabilen Unternehmenswerten.

Auf diesem Fundament der Tradition steht unser Anspruch für Aktualität und Moderne. Unsere neue Webseite bringt das nun überzeugend zum Ausdruck.

Neue Internetpräsenz